r w
  Augenblicke
  Kaleidoskop
 
  Züchterlisten
  Links

 

 

hier zeige ich Szenen aus meinem neuen Zuhause ;) und lege meine Gedanken zur Zucht der Norwegischen Waldkatze offen.

Gedanken über mein Zuchtziel

Es war ein weiter Weg bis das konkrete Zuchtziel in meinem Kopf Gestalt annahm.

Es gibt drei Hauptgruppen in der Zucht: die Inzucht, die Linienzucht und Fremdverpaarungen. Eine Jede hat seinen berechtigten Anspruch um gewisse Ziele zu erreichen.
Ich stehe mit meinem Zuchtprogramm noch am Anfang und muss mir dementsprechend Gedanken über meine Tiere im bisherigen Bestand machen und sehr gewählt neue Tiere zum Bestand dazu kaufen.

Eine Linienzucht ist sehr wichtig, aber man darf dabei nicht aus den Augen verlieren, fremde Linien in die teilweise doch schon sehr engen Linien einzubringen. Durch die Linienzucht kann man seine Zuchtergebnisse beobachten und Auffälligkeiten und eventuelle Defekte erkennen, die bei einer reinen Fremdverpaarungszucht vielleicht nie zum Vorschein kommen und immer versteckt weitergegeben werden.

Es ist nicht gerade schön, wenn Kätzchen mit Defekten im Wurf sind. Aber für den verantwortungsvollen Züchter ist das Auftreten von Mängeln und somit eine Selektion der entsprechenden Tiere wichtig, um die Weitergabe negativer Erbmerkmale zu verhindern. Es gibt mehrere Möglichkeiten den Grund eines Mangels zu erkennen u.a. weitere Testverpaarungen. Durch die Bestätigung eines Defektes kann es eventuell nötig sein, ein Tier aus der Zucht zu nehmen und kastrieren zu lassen.

Meiner Ansicht nach ist dieses Vorgehen sehr wichtig denn genau dieses zeichnet einen guten Züchter aus, gerade das unterscheidet einen Züchter von einem Vermehrer.

wir teilen unser Zuhause mit Schildkröten, Kanarienvögel, einem Mohrenkopfpapageipärchen, Fischen und an erster Stelle unseren Norwegischen Waldkatzen;)

 

Wer sich mit diesem Thema Katzenzucht intensiv beschäftigt , dem wird früher oder später klar werden, dass es wirklich sehr schwierig ist, die passenden Katzen für sein Zuchtziel zu finden. Die Anforderungen die hierbei gestellt werden sind entsprechend hoch anzusetzen.

Bei meiner Zucht der Norwegischen Waldkatze lege ich ein besonderes Augenmerk auf die Gesundheit meiner mir anvertrauten Katzen. Aus dem Grunde habe ich mich entschlossen alles zu tun um Erbkrankheiten aus meiner Zucht auszuschließen. Regelmäßig werde ich die entsprechenden Vorsorgeuntersuchungen (z.B. GSD IV oder HCM) meiner Tiere durchführen lassen. Auf Ausstellungen werden Sie mich eher selten finden, da der Infektionsdruck dort meiner Ansicht nach für meine Lieblinge einfach zu hoch ist und ich meine Katzen dem Stress, den eine Ausstellung mit sich bringt, nicht unnötig aussetzen möchte.

Außerdem handelt es sich bei der Zucht von Rassekatzen nun einmal um Lebewesen, die nie 100 % tig kalkulierbar ist.
Meine Vorstellung von einer typvollen Norwegischen Waldkatze entspricht dem Standard gerechten Typ, wobei es hier nicht allein um Masse oder Farbe geht, sondern das Gesamterscheinungsbild sollte stimmen.

Es sind alles Pläne und Wünsche worauf lange hin gearbeitet werden muss.

Zu guter Letzt möchte ich noch erwähnen, dass mir persönlich die verdünnten Farben blau, creme mit und ohne Silber erstrebenswert erscheinen, worunter natürlich nicht die Fellquallität leiden sollte. Deshalb müssen auch hier Abstriche gemacht werden und Vollfarben mit eingekreuzt werden.

 

Um aber nicht das SCHÖNE an diesem besonderen Hobby aus den Augen zu verlieren, möchte ich noch erwähnen, was mir auch besonders wichtig bei meiner Zucht ist.

In allererster Linie sollen sich meine Katzen hier wohl fühlen, einschließlich des Katers. Deshalb stehen ihnen alle Räume im Hause offen und zusätzlich ein sehr schönes Freigehege zur Verfügung.
Die Kätzchen wachsen in unserem Wohnzimmer auf und haben somit ständig Kontakt zu uns Zweibeinern. In der ersten Zeit sind sie durch ein Kittengehege geschützt, haben dann aber später uneingeschränkte Bewegungsfreiheit im ganzen Haus.

Von Geburt an nehme ich mir sehr viel Zeit für die Babys und sie sind zeitlich an erster Stelle bei mir. Besonderen Wert lege ich auf charakterstarke Kitten und fördere durch meinen engen Kontakt zu ihnen ihr verspieltes, zutrauliches, aufgeschlossenes Wesen. Sehr wichtig hierbei ist eine gute Sozialisierung bis zur 7. Woche, womit aber nicht gemeint ist, dass ein Kätzchen zu diesem Zeitpunkt schon in fremde Hände vermittelt werden kann.

Erst ab der 13. Lebenswoche ist das Katzenkind bereit für neue Eindrücke und kann nun in ein neues liebevolles Zuhause umziehen.

Aber auch gewisse Erbanlagen spielen eine nicht unwesentliche Rolle bei der Ausprägung des Charakters eines Kätzchens.

Hausrotschwänzchen

bei dem brütenden Vogel hier handelt es sich um ein Hausrotschwänzchen ;)

Vogelnest

Hier ein kleiner Einblick in die "Villa Fidibus" wo wir mit unseren Katzen leben dürfen ... inzwischen leben wir mit unseren Süßen in Hessen, im schönen Wetteraukreis.

Mein Name ist Carmen, ich wohne mit meinem Ehemann Josef in einer kleinen Stadt in Hessen in der schönen Wetterau.

Den ganzen Tag kann ich für meine Norwegischen Waldkatzen da sein und meine Süßen in vollen Zügen genießen und verwöhnen.

Häufig helfen sie mir auch über so manche Kümmernisse hinweg und zaubern immer wieder ein Lächeln in mein Gesicht. Ein Leben ohne meine Lieblinge wäre für mich inzwischen undenkbar.

Dem zauberhaften Charme der Norwegischen Waldkatze kann kaum ein Mensch widerstehen. Die Krönung für mich ist dann immer wenn ich Babys aufwachsen sehen kann und Mama und Katzenkinder verwöhnen darf.

Als Hobby habe ich vorrangig meine Katzen und ihnen gilt auch meine ganze Liebe und Aufmerksamkeit.

Viel Spaß macht mir auch die Arbeit am PC und natürlich das Werkeln und Basteln an meiner eigenen Homepage, damit wird man ja nie fertig...;)

Nicht nur Schwäne brüten hier in dieser wundervollen Gegend sondern auch viele verschiedene Vogelarten. Ein Kuckuck begrüßt uns jeden Morgen auf unserer Terasse und unsere Katzen genießen gegen Abend regelmäßig IHR Katzenkino

Rassebeschreibung:

Typ, ein kräftig und geschmeidiges Tier

Körper, ist lang, auf hohen Beinen, wobei die Hinterbeine höher sind als die Vorderbeine

Pfoten, sind groß, rund und zwischen den Zehen mit dichten Haarbüscheln versehen

Kopfform, ist ein gleichschenkliges Dreieck mit langer Nase und geradem Profil ohne Stop

Kinn sollte kräftig sein


Augen sind groß, offen, oval/leicht schräg gestellt und in der Farbe passend zur Fellfarbe

Ohren, sollten groß, offen und hoch am Kopf plaziert sein, wünschenswert sind auch schöne Ohrbüschel und auf den Ohrspitzen luchsartige Haarpinsel

Fell, Unterfell wollig mit langem, wasserabstoßendem, leicht fettigem Deckhaar.

besondere Merkmale:

eine volle Halskrause,
Brustbehaarung,
Knickerbocker an den Hinterbeinen, ein langer, buschiger wehender Schwanz, dessen typische Haltung fast immer hocherhoben ist...

lesen sie hier weiter...

Die Norwegische Waldkatze ist eine sehr gesellige Katze und auch sehr gut geeignet im Umgang mit Kindern. Hier auf dem Foto können Sie meine Enkelin Lina mit einem Katzenbaby sehen. Meine Tochter hat drei süße Kinder und züchtet auch Norwegische Waldkatzen, nie gab es Probleme. Im Gegenteil die Anwesenheit von Kindern bei der Aufzucht der Kätzchen hat sich immer positiv auf das Wesen der kleinen Waldtrolle ausgewirkt.

Bei uns im Haus leben unsere Norwegischen Waldkatzen die zur Zucht gehören und ein Hauskater Felix. Ausserdem im Garten Grichische Landschildkröten, Goldfische und ein MohrenkopfPapageienpärchen

zahmer Vogel

Eine nette Geschichte mit einem zutraulichen Vogel

Im letzten Sommer kam mir in unserem Garten ein sehr schöner Vogel vertrauensvoll entgegen und ich konnte ihn sogar in die Hand nehmen. Er hüpfte mir dann noch auf die Schulter um an meinem Ohr zu knabbern. Das hat mich schon sehr verwundert!

Aber schauen Sie selbst

 

An unserem ehemaligen Haus brüten schon seit einigen Jahren zarte Vögelchen mit roten Schwänzen.

 

 

Katzenbabys

hier der Q Wurf